Museumsmenue Ribe

Lachs im Blätterteig, Fleischklößchen mit Erbsenpüree, Marzipantaler

! Irgendwann ergänze ich den Rest !

2013: Det var en gang / Es war einmal - das Vikingemuseet Ribe hat keine Restauration mehr und beim Oldtidscenter ist nur noch ein normales Restaurant!

Da ich diese Rubrik aufgrund Zeitmangels über den Sommer mal wieder ein 'bisschen' vernachläßigt habe, dachte ich mir, ich biete Euch zum Ausgleich in diesem Monat ein Menue.
Praktischerweise habe ich grade eine appetitliche Speisenfolge im Wikingermuseum Ribe vorgesetzt bekommen.
Man hat im dortigen Cafe die Auswahl zwischen einem Wikingermenue und einem Mittelaltermenue! Ganz hervorragend zubereitet, aufs freundlichste serviert und für dänische Verhältnisse mit 85,- DKK ungewöhnlich preiswert.

Einen Tag später habe ich zum selben Preis im Hjemsted Oldtidspark bei Skærbæk ein Vildsvinegullasch / Dampet hvede med honning og nødder & tyttebær (also: Wildschweingulasch mit Nüssen, Maronen, Karotten, Petersilienwurzel und Lauch auf gekochtem Weizen mit Preiselbeeren) gegessen.

Ich kann die Museumsgastronomie in Dänemark nur rundherum empfehlen! Mein heißester Tip ist allerdings "Der Goldene Schwan / Den Gyldne Svane" im Mittelaltercenter in Nykøbing/Falster.

Lachs im Blätterteigmantel

...

Fleischpastete / Fleischklößchen

Originaltext aus dem Form of Cury

[51 / 50] Tartlettes
Take pork ysode. hewe it & bray it. do þerto ayrenn. Raisouns sugur and powdour of gyngur. powdour douce. and smale briddes þeramong & white grece. take prunes, safroun. & salt, and make a crust in a trape & do þer Fars [1] þerin. & bake it wel & serue it forth. [1] þer Fars, r. þe Fars.

Transkription:

Take pork boiled; cut it and pound it. Do thereto eggs, raisins, sugar and powder of ginger, powder douce and small birds there among, & white grease. Take prunes, saffron & salt and make a pie shell in a pie pan, & do the filling therein. And bake it well & serve it forth.

Übersetzung:

Nimm gesottenes Fleisch, schneide es und zerquetsche es. Tu darein Eier, Rosinen, Zucker und Ingwerpulver, powder douce* und kleine Vögel und Fett. Nimm Pflaumen, Safran und Salz und mache eine Teigkruste in einer Tortenpfanne und tue die Füllung darein. Und back es gut und gib es hin.

* Gewürzpulver: eine mittelalterliche Mischung von Zucker, Zimt, Pfeffer und anderem, zB. Muskat, Nelke, Kardamon.

Vorgehensweise:

Gekochtes Schweinefleisch wird also zerkleinert und mit Eiern, Rosinen, Zucker, Ingwerpulver, powder douce*, kleinen Vögeln, Fett, Pflaumen, Safran und Salz in eine Pastete gefüllt und gebacken.

Bei Zubereitung als Pastete würde ich kleine 1-Personenförmchen wählen und diese auslegen mit zB. Blätterteig oder einem originalen Pastetenteig - oft war die Teigschale nur Form, die nicht mitgegessen wurde.

Die Ribe-Version: Fleischklösschen

1 kg mageres Schweinehack
2 Eier
1 handvoll Rosinen
1 TL Rohzucker
1 TL Ingwerpulver
10 grobgehackte Trockenpflaumen
Safran
Anis
Fenchel
Nelken
3/4 TL Salz

Alle Zutaten gut vermengen, mit angefeuchteten Händen kleine Klößchen formen und in Fett schwimmend ausbacken.

Erbsenpüree

Marzipantaler - Kager af Marcipan

aus dem Kogebog, Rezept LXXII, 1616

1 kg råmarcipan, 500 gr florsukker, 2 spsk. rosenvand, 1 æggehvide, koriander, stjerneanis, 2 æggehvider let piskede (til pensling). Ælt marcipanen med sukker, æggehvide og rosenvand til en tyk ensartet masse. Bred massen ud i runde cirkler med en tykkelse på 1 1/2 cm, pensl med æggehvide og strø pulveriseret koriander på halvdelen af kagerne og stjerneanis på resten. Pensl med æggehvide og bag ved 180 grader til de bliver gyldne. De færdige, afkølede kager skæres ud i lagkagestykker.

1 kg Marzipanrohmasse, 500g Puderzucker, 2 TL Rosenwasser, 1 Eiweiß, Koriander, Sternanis, 2 Eiweiß leicht geschlagen (zum Bestreichen). Das Marzipan mit dem Zucker, dem Eiweiß und dem Rosenwasser zu einer einheitlichen dicken Masse verkneten. Die Masse in runden Kreisen ausbreiten mit einer Dicke von 1 1/2 cm, mit dem Eiweiß bestreichen und die Hälfte der Kekse mit dem gemahlenen Koriander, die Restlichen mit dem Sternanis bestreuen.



Monatsrezept Oktober  2005


Historische Küche - Mittelalterlich kochen

Linksammlung und Rezeptsammlung auf:

www.Geschichte-des-Kochens.de und www.DasMittelalterkochbuch.de / HOME

Die Seiten für historische Küche im Internet.